Dr. Carsten Linnemann, Bundesvorsitzender Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU

Dr. Carsten Linnemann stieg nach seiner Promotion als Volkswirt bei der Deutschen Bank Research ein und war als Assistent des Chefökonomen der Deutschen Bank, Prof. Norbert Walter, tätig. Anschließend arbeitete Linnemann als Volkswirt bei der IKB Deutsche Industriebank in Düsseldorf im Bereich Konjunktur und Mittelstand. Im Deutschen Bundestag ist Linnemann seit seiner ersten Legislaturperiode ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales sowie stellvertretendes Mitglied im Finanzausschuss. Im Herbst 2013 wurde Carsten Linnemann zum Bundesvorsitzenden der MIT gewählt. Im Jahr 2012 wurde ihm der Preis der Generationengerechtigkeit der Jungen Unternehmer verliehen.